August 2016 (Saarbrücken Seminar): 

  • „Nach dem Seminar sehe ich jetzt vor mir eine Landkarte, ich habe einen Überblick bekommen, welche Wege zu gehen sind und was der geeignete Weg für mich ist.“
  • „Vor dem Seminar war alles wie ein Dschungel für mich, ich konnte mich nicht zurecht finden, jetzt nach dem Seminar ist es, als würde ich eine Straße sehen, mit Abzweigungen links und rechts. Ich sehe jetzt alles klarer.“
  • „Durch das Seminar konnte ich viele Lücken schließen bzw. besser gesagt, ich konnte mir viel Neues erschließen und ich kann jetzt Zusammenhänge erkennen, die ich vorher nicht erkannt habe.“
  • „Der Dschungel wird lichter, ich habe jetzt das Werkzeug bekommen mich durchzukämpfen."

Zwischen-Feedback nach dem 1. Tag Psychodynamik-/Antrags-Seminar (am Beispiel 2er Seminare in Köln, 2010): 

  • "Durch die dynamischen 7 Schritte der Psychodynamik-Animation hatte ich mehrere Aha-Erlebnisse und zum ersten Mal verstanden woraus eine Psychodynamik genau besteht und wie die Schritte aufeinander bezogen sind."
  • "Zuerst dachte ich, dass schaffe ich nie, jetzt geht’s, bin dankbar."
  • "Ich lese oft was in Fachbüchern, und weiß oft nicht, wo es von der Richtung her einzuordnen ist. Jetzt kann ich es einordnen, dank ihrer Struktur. Finde diese Struktur gut."
  • .Hab Lunte geleckt, einfach einzusteigen, will mich mit Theorie mehr beschäftigen."
  • "Jetzt habe ich gestern das Werkzeug bekommen und merke jetzt Spaß zu gucken, was kann ich damit machen. Fühlt sich zur Zeit ganz gut an."
  • "Ich dachte und merke, wie es in mir arbeitet und ich während des Materialien und Übungen an verschiedene Patienten dachte. Es entsteht bei einigen jetzt dank Ihrer Konflikttabelle langsam eine Idee, welcher Grundkonflikt es bei dem ein oder anderen sein könnte."
  • Feedback Konflikttabelle: "Ich denke, das ist genau das, was ich immer schon mal machen wollte: alles in der Theorie und in den Begriffen für mich mal zu ordnen und auseinanderzuklamüsern, ich bin seit 10 Jahren nicht zu gekommen."

Abschluss-Feedback nach dem 2. und letzten Seminartag: 

  • Frau E. aus Krefeld: "Es war sehr hilfreich die vier analytischen Schulen von Ihnen komprimiert in Kurzform noch einmal vorgestellt zu bekommen. Mein lang bestandener innerer Druck, mich hiermit beschäftigen zu müssen ist weniger, wei mir über die verschiedenen Richtungen Vieles jetzt durch das Seminar viel klarer wurde."
  • Herr B. aus Koblenz: "Ich fühle mich nach dem Seminar innerlich belebt und inhaltich sehr inspiriert, ich merke mit meinen Anträgen jetzt mehr in die Gänge zu kommen."
  • "Ich habe unglaubliches neues Futter bekommen."
  • Herr Kraus, Bielefeld: "Hab mich am ersten Seminartag positiv belebt gefühlt. Die Konflikttabelle ist nach dem Seminar Abends im Hotelzimmer zur Nachtlektüre geworden (alle Lachen). „Ich dachte immer, ist ja super, auf den Punkt gebracht!“. Ich würde sie so lassen, man kann sich darin suchend bewegen, ähnlich wie in einem Mindmap."
  • Frau E. aus Bonn: "Meine nächsten Anträge werden Freude machen. Spannend, diese Erfahrung. Mir wurde durch die eigene Beschäftigung mit Ihrer Konflikttabelle und meinen inneren Reaktionen von früher deutlich, dass ich bislang in einer Art Loyalitätskonflikt steckte im Antragsschreiben. Ich meine damit, dass ich vorher immer das Gefühl hatte, mich in fremde Schuhe zu begeben, was ich nicht wollte. Ich bin neugierig gewordenm, jetzt innerlich mal „Ja“ zu sagen. Dieses Aha-Erlebnis ist für mich eine neue Chance sich mit den Berichten neu auseinanderzusetzen."

Weitere Stimmen andere Seminare:

  • "Nachdem ich die Schritte der Psychodynamik im Buch gelesen habe, hat mir die Psychodynamik-Animation im Seminar sehr geholfen das Wissen zu vertiefen."
  • "Das Seminar war vielschichtig anregend.
  • "Diese präzise Feinarbeit hat mich bisher nicht erreicht. Ist fruchtbarer jetzt."
  • "Bin fasziniert, wie man die Psychodynamik begrenzen kann."

  • "Die Konflikttabelle regt an den Zitaten der Patienten wieder mehr Raum zu geben im Antragsbericht."
  • "Das Seminar war kurzweilig, auch didaktisch gut aufgebaut, die Reihenfolge der Teile hat den Ablauf auch gut aufgelockert. Bin sehr zufrieden. 
    Habe eine Menge Rüstzeug bekommen."
  • .Mein Theoriewissen ist jetzt prägnanter geworden."
  • "Ich gehe beflügelt weg, mehr als am Samstag, dem ersten Tag."
  • "Es war viel Stoff und sehr intensiv, aber dank der didaktisch abwechslungsreichen Darbietung, war alles gut aushaltbar."
  • "Ich hab mehr Offenheit gewonnen zum Thema, und Interesse mit zu vernetzen."
  • Frau E. aus Bonn: "Ich freue mich jetzt ein Gutachten zu schreiben, was ich seit Wochen vor mich her schiebe, Es verblüfft mich, dass ich jetzt Lust habe es anzufangen und zu schreiben, das hätte ich nicht für möglich gehalten. Das ist ein irrsinniges Geschenk."
  • "Auch, dass wir uns unsere selbst geschriebenen Psychodynamiken in der Gruppe gegenseitig vorlesen haben, war eine schöne Erfahrung: Die Gruppe war zufrieden mit jedem vorgestellten Fall. Sonst schickt man sein Gutachten ins Nirvana, man weiß nicht wer dies wann und wo ließt und meistens bekommt man keine hinreichende Rückmeldung. Die Rückmeldungen der Gruppe geben mir jetzt mehr Sicherheit."
  • Herr W: "Ich hätte die Idee einer Art Follow-Up Treffen, dass man sich nach ein paar Monaten zum Nachtreffen zur Vertiefung trifft, wo man aufkommende Fragen stellen kann und die Anwendung der Materialien vertiefen kann."
  • Herr H. aus Freising: "Ich gehe mit der Überzeugung nach Hause, meine Anträge jetzt nicht mehr schreiben zu lassen. Ich möchte es wieder selbst verfassen."
  • Herr H. aus Freising: "Ich fühlte mich oral und narzisstisch befriedigt. Es kommt einem eine große Wertschätzung entgegen: Die Wahl Tagungshotel und die Verpfelgung waren sehr gut. Es machte Spass sich hier aufzuhalten. Alles in allem eine runde Sache. Vielen Dank."
     

Zurück zur Übersicht aller Feedbacks